Das Thema: Frauenpower

Das ist die Agenda, das ist der Kampf! Ein täglicher Kampf für Gleichberechtigung und für gesellschaftliches, kulturelles und wirtschaftliches Mitspracherecht, der von Millionen von Frauen auf der ganzen Welt gekämpft wird. Der Kampf der Frauen, in allen Bereichen der Gesellschaft angenommen und angehört zu werden. Auf der Suche nach dem Foto, das diesen Kampf am besten repräsentiert, veranstalten wir von Jak&Jil (eine Mucca.co Website) die PhotoChallenge 2017 – ein Hochschulwettbewerb, der das beste Foto prämieren und zusätzlich einer wohltätigen Organisation helfen wird. Der Preis für das Siegerfoto beträgt 5400€. Davon gehen 2700€ an den Gewinner und eine Spende von weiteren 2700€ an eine Hilfsorganisation seiner oder ihrer Wahl. Lasst es euch nicht entgehen!

Hier gibt’s die Regeln TEILNEHMEN

it's free. :)

Der Preis ist 5400€

smille 2700€ an den Gewinner + 2700€ an eine vom Gewinner
ausgewählte Hilfsorganisation*
globo

*Vom Gewinner aus einer der Organisationen ausgewählt, die diesen Wettbewerb unterstützen.

Die Richter

  • Sara

    Sarah Maple

    England

    Visual Artist

    Sarah Maple (England) is an award winning visual artist known for her bold, brave, mischievous and occasionally controversial artworks that challenges notions of identity, religion and the status quo. Sarah’s artwork, film and performances have been exhibited internationally at galleries and institutions including Tate Britain (London), A.I.R Gallery (NY), AGO (Canada), The New Art Exchange (Nottingham), Golden Thread Gallery (Belfast) and Kunisthoone (Estonia).

  • mads-nissen-photo

    Mads Nissen

    Denmark

    Photographer

    Mads Nissen is a Danish documentary photographer and winner of the 2015 World Press Photo of the Year. From 2004 to 2006 he worked as a staff photographer for the Danish newspaper Politiken, and subsequently as a freelance photojournalist for Newsweek, Time, Der Spiegel, Stern and the The Sunday Times. He has documented the food crisis in Niger, overpopulation in the Philippines, and the Amazon rainforest.

  • Daro Sulakaur

    Daro Sulakauri

    Georgia

    Photojournalist

    A Georgian photojournalist graduated from the International Center of Photography in Documentary Photography and Photojournalism program in New York, best known for her photo story “Terror Incognita”, she received 2nd place in Magnum Foundation’s Young Photographer in the Caucasus Award and many others. Sulakauri is the member and founder of Error Images, photo agency of documentary photographers in Georgia.

  • sonja-braas(foto)

    Sonja Braas

    Germany

    Photographer

    Sonja Braas was born in Siegen, Germany. She studied in visual communication, photo and film design at the Fachhochschule Dortmund and photography at the school of Visual Arts, NY. Her works are part of international Collections like Albright Knox Gallery, Buffalo, Philadelphia Museum of Art, Fotomuseum Winterthur, Städtische Galerie Wolfsburg, Museum Küppersmühle, Duisburg, Sammlung Deutsche Bank, Munich RE and EON AG

  • Maia Flore

    Maia Flore

    France

    Photographer

    Maia Flore (France) is a member of Agency VU in Paris, a part of the Galerie Esther Woerdehof in Paris and a gallery in SF called Themes+Projects. She has been working on photography since 2010, and have recently become involved in working with film as the art director for Kinfolk Magazine.

  • foto-julia-fullerton

    Julia Fullerton-Batten

    Germany

    Photographer

    Julia Fullerton-Batten is a worldwide acclaimed and exhibited fine-art photographer. Her body of work now encompasses twelve major projects spanning a decade of engagement in the field. She was born in Bremen, Germany, and now lives in London. She has won countless awards and was commissioned by The National Portrait Gallery in London to shoot portraits of leading people in the UK National Health Service. These are now held there in a permanent collection.

  • julio-bittencourt-photo

    Julio Bittencourt

    Brazil

    Photographer

    Julio Bittencourt was born in 1980 in Brazil and grew up between Sao Paulo and New York. His projects have been exhibited in galleries and museums worldwide and his work published in magazines such as GEO, Stern, TIME, Le Monde, The Wall Street Journal, C Photo, The Guardian, The New Yorker, Esquire, French Photo, Financial Times, Los Angeles Times, and Leica World Magazine, among others. He is the author of two books: “In a window of Prestes Maia 911 Building” and "Ramos".

  • Anastasia Cazabon

    Anastasia Cazabon

    USA

    Photographer / Filmmaker

    Anastasia Cazabon is a photographer and filmmaker from Cambridge, Massachusetts and based in Berlin, Germany. She is a graduate of Massachusetts College of art and New England School of Photography. She constructs narratives revolving around mystery and the surreal. She draws inspiration from dreams, memories, cinema and fairy tales. Anastasia also runs GRRL HAUS CINEMA, a film festival that highlights short films and video art made by women.

  • Nicola-Lo-Calzo-photo

    Nicola Lo Calzo

    Italy

    Photographer

    Nicola Lo Calzo, an Italian photographer. For nearly five years, he is engaged in a long-range photographic research project on the memories of the slave trade and slavery, in Africa, the Caribbean and America. His photographs have been widely exhibited in museums, art centers or festivals, most notably at the Musée des Confluences in Lyon, the National Alinari Museum of Photography in Florence, and the Tropenmuseum in Amsterdam. He now lives in Paris.

  • SarahElliott

    Sarah Elliott

    USA

    Photographer

    Sarah Elliott (USA) received a degree in photography in New York City at Parsons School of Design. Elliott assisted Stanley Greene for a year before moving to Nairobi, Kenya, traveling extensively, documenting social issues with a focus on women. Her photographs have appeared in such publications as Vanity Fair Italy, Monocle and Time. In 2011, Elliott won the Global World: Through the Lens of Human Rights competition and a prize in the World Press Photo contest.

  • mayumi-lake-photo

    Mayumi Lake

    Japan

    Artist/Photographer

    Mayumi Lake is a Chicago-based artist. Her photography and video work delve into childhood and pubescent dreams, phobia and desires. She employs herself and others as her models, as well as dolls, toys, weapons, vintage clothes, and altered landscape as her props.

  • Katerina Belkina

    Katerina Belkina

    Russia

    Visual artist

    Born in Samara in the southeast of European Russia, she was brought up in an creative atmosphere by her mother, a visual artist. Her education at the Academy of Arts Petrov-Vodkin, Samara and the School for Photography of Michael Musorin gave her the tools to visualize her ideas. Exhibitions of her sublime, mystic self-portraits ensued in Moscow and Paris. She won the International Lucas Cranach Prize 2015 and Hasselblad Masters Award in 2016. Currently she lives and works in Berlin.

Wie funktioniert es?

PhotoChallenge 2017 wird das beste Foto über das vorgeschlagene Thema vergeben. Schauen Sie sich die Regeln an.

Institutionen, die ihre Studenten zur Teilnahme aufrufen

Brought to you by

Brought to you by

In partnership with

In partnership with

Zeitplan

  • 1 Beginn der Einreichungen
    (01/07/2017)
  • 2 Einsendeschluss
    (30/11/17)
  • 3 Jurywertung
    (15/12/2017)
  • 4 Bekanntgabe des Gewinners / der Gewinnerin
    (20/01/2018)

Warum sollte ich teilnehmen?

...Um etwas für einen guten Zweck zu tun, deine Kreativität auszuleben, einen großzügigen Geldpreis abzusahnen und gleichzeitig etwas für eine Hilfsorganisation zu tun. Brauchst du noch mehr?

Werfe nochmal einen Blick auf die Regeln
TEILNEHMEN

TEILNEHMEN

Jak&Jil - PhotoChallenge 2017

Frauenpower

Jak&Jil ist eine Marke von Mucca.co.

1. ZIELE DES WETTBEWERBS

PhotoChallenge 2017 – „Frauenpower”. Anregen von Diskurs und Reflexion über die Probleme fehlender geschlechtlicher Gleichberechtigung. Anregen der Kreativität, um neue Ideen zu entwickeln, die Frauen auf dem Weg zu Gleichberechtigung helfen.

2. DIE ZIELGRUPPE

Die PhotoChallenge 2017 – „Frauenpower" ist ein Wettbewerb, der sich an Studenten in Bachelor- und Masterstudiengängen richtet, die im Jahre 2017 noch eingeschrieben sind.

3. RAHMENBEDINGUNGEN

3.1. Einsendung können ausschließlich über das Internet vom 01.07.2017 bis zum 30.11.2017 eingereicht werden. Die Internetadresse zur Anmeldung ist www.jakandjil.de/photochallenge2017 - unter dem Menüpunkt „TEILNEHMEN“;
3.2. Die Jurywertung findet vom 15.12.2017 bis zum 10.01.2018 statt;

3.3. Die obenstehenden Daten können sich ändern. Sollte dies geschehen, werden die neuen Termine rechtzeitig bekanntgegeben;
3.4. Für Gruppenbeiträge: Alle Gruppenmitglieder sollten an einer Hochschule eingeschrieben sein;
3.5. Anmeldungen von Mucca-Mitarbeitern oder Auszubildenden werden nicht beachtet;
3.6. Mit der Anmeldung zum Wettbewerb akzeptiert man automatisch diese Bedingungen.
3.7. Es werden nur Beiträge von Studenten, die an einer Hochschule (Universitäten, Hochschulen, Bachelor- und Postgraduiertenkurse).
3.8. Nach Beendigung der Einreise muss der Kandidat sein Foto auf Instagram mit dem Hash-Tag posten: #jakandjilprowomen, und folgen Sie auch der Jak&Jil-Seite auf Instagram (@jakandjil), um die Registrierung abzuschließen.

4. DIE EINSENDUNGEN

4.1. Zusammen mit dem FOTO bitten wir darum, eine schriftliche Beschreibung von maximal 400 Wörtern, sowie folgende Dokumente beizulegen;
4.1.1. Immatrikulationsbescheinigung;
4.1.2. Ausweisdokument mit Foto.
4.2. Das FOTO kann entweder von einer Einzelperson oder einer Gruppe gemacht werden;
4.3. Das FOTO muss im .JPG Format sein und eine maximale Auflösung von 1250px X 820px (horizontal) oder 820px X 1250px (vertikal) haben. Die größe der Datei darf 10 MB nicht überschreiten;
4.4. Bild-Nachbearbeitung ist gestattet, jedoch sollte das Foto weiterhin erkennbar sein. Illustrationen sind nicht zugelassen;
4.5. Mucca haftet nicht für eventuelle technische Probleme, die beim Hochladen des FOTOS auftreten können;
4.6. Das eingesandte Foto muss vom Teilnehmer selbst gemacht worden sein;
4.7. Wenn Fotos von dritten eingereicht werden, wird davon ausgegangen, dass eine Nutzungsgenehmigung vorliegt. Mucca übernimmt hierfür keine Haftung;
4.8. Sollte der Missbrauch von geistigem Eigentum anderer festgestellt werden, wird der Teilnehmer vom Wettbewerb ausgeschlossen und die Tat kann strafrechtlich verfolgt werden;
4.9. Der Anbieter ist zu keiner Zeit haftbar für verspätete, fehlerhafte, inkorrekte oder ungenaue Einsendungen von Teilnehmern. Derartige Anlässe ziehen Auschluß vom Wettbewerb nach sich;
4.10. Jeder Teilnehmer darf 3 Fotos senden. Sie müssen bei verschiedenen Einträgen durchgeführt werden.

5. VON DER KOMMISION

5.1. Die Jury wird von Mucca ausgewählt;
5.2. Die Jury wird aus Juroren bestehen, die fundierte Erfahrungen in den Bereichen Fotografie, Journalismus und dem jeweiligen Themenbereich des Wettbewerbs haben;
5.3. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Ein Revisionsrecht besteht nicht.

6. BEWERTUNG

6.1. Das eingereichte FOTO wird von der Jury nach den folgenden Kriterien bewertet:
6.1.1. Kreativität;
6.1.2. Technische Qualität;
6.1.3. Themennähe;
6.1.4. Die Juroren werden das Foto gemäß den angegebenen Faktoren bewerten und das Ranking anhand der Punktesumme ermitteln.

7. PREISE

7.1. Die Preishöhe beläuft sich auf €5400 in Bar. Der Autor des Siegerfotos wird €2700 in Bar erhalten. Die von ihm oder ihr ausgewählte Hilfsorganisation wird ebenfalls €2700 in Bar erhalten.
7.2. Der Preis wird via Überweisung auf die vom Gewinner angegebene Bankverbindung übertragen. Für die Richtigkeit dieser Information hat der Gewinner zu sorgen;
7.3. Der Gewinner hat 30 Tage Zeit, den Preis in Anspruch zu nehmen. Sollte dies nicht stattfinden, wird der Preis an den Zweitplatzierten weitergegeben, und so weiter.
7.4. Der Gewinner der PhotoChallenge 2017 wird von Mucca auf elektronischem Wege (E-Mail) informiert. Die Information wird am 20.01.2018 zudem auf der Website veröffentlicht.
7.5 Mucca hat bis 60 Tage, um den Geldtransfer für den Gewinner und die gewählte NGO zu machen.

8. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE

8.1. Durch die Einreichung eines Fotos in diesem Wettbewerb garantiert der Teilnehmer und vertritt dessen, dass er/sie alle intellektuellen und gewerblichen Schutzrechte in und auf dem Foto besitzt. Weiterhin gewährt der Teilnehmer, als Bedingung für die Einreise, Mucca eine unwiderrufliche, weltweite, gebührenfreie und nicht ausschließliche Lizenz zur Nutzung und öffentlich Anzeige des Fotos und des Namens des Teilnehmers zur Förderung der PhotoChallenge. Mucca verpflichtet sich, nicht öffentlich mit Werbezwecken zu spielen, weder eine abgeleitete Arbeit aus dem eingereichten Foto zu schaffen.



Jak&Jil® is a Mucca brand. Besuche uns auf mucca.co